ESP32 WiFi Panel – OCS2 – Estlcam – ColdEnd

In diesem Beitrag beschreibe ich meine Bedienpanel Lösung für ein OPEN-CNC-Shield 2 in Kombination mit Estlcam und der Minimalmengenschmierung mit dem ColdEnd32. Das Panel besitzt eine Powerbank als Akku und kommuniziert per WiFi.

Benötige Materialien

Verwendete Softwares

Zusammenbau

Den Zusammenbau des Bedienelements habe ich bereits in einem früheren Video beschrieben. Es sind lediglich die ColdEnd Taster und der Poti dazu gekommen.

Ein detailliertes Anschlussschema im PDF Format gibts in der Dokumentation der Platine: ESP32 Panel Platine

Display Folie mit Beschriftung

Für die Beschriftung des Bedienelements gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich habe hier einen Plotter und mich daher dazu entschieden, alles auf eine transparente Folie zu drucken und dann mit dem Plotter auszuschneiden. Die Plotter-Dateien sind ebenfalls in dem Projekt bei Thingiverse zu finden.

Software einstellen

Nach dem Einschalten des ESP32 des Bedienpanels, erstellt dieser einen WiFi-Hotspot, mit dem man sich mit einem Handy oder Computer verbinden kann. Startet nach dem Verbinden nicht direkt ein Browser mit dem Webinterface, kann man dieses auch manuell öffnen, in dem man in dem Browser die Adresse http://192.168.4.1 eintippt.

Pin Mapping

Das Pin-Mapping bzw. das PCB Input zu Funktion Mapping habe ich bei mir so gemacht, wie bei Github unter dem Punkt „Recommendation for ColdEnd Usage“ beschrieben: https://github.com/timo1235/ocs2.x-esp32-panel-software

4 Gedanken zu „ESP32 WiFi Panel – OCS2 – Estlcam – ColdEnd“

  1. Hi Timo.
    Erstmal vielen lieben Dank für die Arbeit die du hier leistest. Irgendwie will Estlcam bei mir den OK / Motor Start / Programm Start Button nicht erkennen 🙁 hast du nenn Tip für mich?

    Antworten
  2. Hallo Timo,
    das sieht echt klasse aus. Ich hatte damit 2 Probleme. Jetzt habe ich nur noch eins.
    1. Das WLAN wurde einfach nicht aufgebaut. In meiner Verzweiflung habe ich dann den ESP komplett gelöscht mit
    python -m esptool –chip esp32 erase_flash
    Dann ging es.
    2. Bei dem Kallibrierungsprozess werden die beiden Potis für feedrate und speed nicht abgefragt, bzw. so schnell übersprungen, dass man da nichts einstellen kann (die müssen bei mir invertiert werden). Mache ich da was falsch?
    Ich habe kein coldEND.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar